Einzelhandel

Case Study zu unserer erfolgreichen Zusammenarbeit mit Fahrrad XXL MARCKS aus dem Raum Hamburg

"Fahrradfahren ist Sinnbild nachhaltiger und umweltfreundlicher Mobilität. Ein Thema, das jungen Menschen wichtig ist – und die Generationen vereint. Die Nachfrage steigt stetig, der Beratungsbedarf ebenfalls. Qualifiziertes Personal finden wir mit jobvalley."

- Andre Gleiché, Betriebsmanager

Case Study

Fahrrad XXL MARCKS

Servicewüste Deutschland? Das muss nicht sein! Wer seine Kund*innen versteht und sich engagiert, bekommt die Aufmerksamkeit der Zielgruppe – und die große Chance, sich vom Feld der Mitbewerber*innen abzusetzen. Hierbei unterstützen wir gern. Erfahren Sie mehr über die Zusammenarbeit zwischen der Fahrrad XXL MARCKS und jobvalley.

Der Kunde

Fahrrad XXL MARCKS

Regionaler Fahrrad-Fachhändler im Hamburger Raum

1.800 m² Verkaufsfläche, eigene Servicewerkstatt

70 Jahre Branchenerfahrung, hohe Beratungskompetenz

Der Auftrag

Profil und Herausforderungen

  • Verkaufsaushilfen und Kundenberater*innen für die Geschäftsfläche
  • hohe Anforderungen, da Mitarbeitende der Fahrrad XXL MARCKS selbst leidenschaftliche Sportler mit großer Expertise sind
  • Studierenden sollten die Stammbelegschaft auch an den Wochenenden entlasten und dabei über die gesamte Zeit hinweg Umsätze generieren
  • Erstes Etappenziel: intensive Schulung zu Rennrädern, Velos für die Stadt und weiteren Produkten

"Fahrrad XXL MARCKS und jobvalley sind das ideale Tandem: Mit Fachwissen, schneller Auffassungsgabe und Charme sind die Studierenden schnell am Kunden und haben ihre Erfolgserlebnisse. Somit tragen auch die Studis schnell zum Unternehmenserfolg bei."

- André Gleiche, Betriebsmanager

Die Umsetzung – warum fiel die Wahl auf jobvalley?

Fahrradaffine Kundenberater*innen mit Begeisterungstalent: Während klassische Personaldienstleister*innen diesen Bedarf nicht decken konnten, erwies sich die Ausschreibung bei unserer Zielgruppe als Volltreffer – und umgekehrt. Wir rekrutierten gezielt Bewerber, die zuvor als Berater in Sport-Fachmärkten gearbeitet hatten, Einzelhandelserfahrung aufweisen oder im Radsport zuhause sind.

Ergebnis und Zukunftsausblick

Nach der initialen Kontaktaufnahme am 19. Februar und einem Termin in der Folgewoche konnten wir bereits am 8. März geeignete Studierende rekrutieren. Diese erzielten im selben Monat ihre ersten Umsätze. Aktuell liegt der Aushilfsbedarf bei etwa 150 Wochenstunden, wir stellen kontinuierlich Profile vor – für Bergedorf und eine zusätzliche Filiale in der Hansestadt. Der Auftrag ist für beide Seiten ein voller Erfolg und läuft über das gesamte Jahr; eine Aufstockung fest eingeplant.

Zusammenarbeit: Key Facts

Rekrutierung in weniger als 4 Wochen nach dem Erstkontakt

in der Spitze 6 Studierende parallel im Einsatz

Aushilfsbedarf bis zu 150h/Woche

Starten sie jetzt!

Profitieren Sie von flexiblen und motivierten studentischen Mitarbeitern aus über 140 Fachbereichen, gut ausgebildeten Talenten sowie Fach- und Führungskräften mit relevanter Berufserfahrung.