Julia Menke

Arbeiten in den Semesterferien: Vollzeit voraus für Student*innen

Julia Menke
Julia Menke
veröffentlicht am 25.2.2024

In Kürze starten die Semesterferien an den meisten deutschen Hochschulen. Für Studierende sind sie der optimale Anlass, sich ein finanzielles Polster anzulegen. Vor allem vor dem Hintergrund, dass nach wie vor alles teurer wird – Stichwort: Inflation und Mietkosten. Studierende möchten also Geld für den langersehnten Urlaub, Festivals oder einfach für die eigene Wohlfühlzeit beiseite legen.

Die Bereitschaft in der vorlesungsfreien Zeit, fernab vom Klausuren- und Hausarbeitsstress, bis zu 40 Stunden pro Woche zu jobben steigt! Gleichzeitig weisen zurzeit viele Unternehmen einen akuten Bedarf an zuverlässigen Mitarbeitenden in Vollzeit auf. Wir agieren hier gerne als Bindeglied und dein Partner.

Profitiere jetzt vom Vollzeiteffekt in der vorlesungsfreien Zeit

Dank jahrelanger Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Studierenden und der Vermittlung derer in flexible studentische Nebenjobs, aber auch durch unser Insiderwissen aus unserer Studienreihe Fachkraft 2030, wissen wir: Der Vollzeiteffekt in den Monaten März, August und September ist nicht nur spürbar, sondern auch messbar. Unsere internen Auswertungen für die vorlesungsfreie Zeit unterstreichen den starken Anstieg des Stundenvolumens in diesen Monaten. Gleichsam verdoppelt sich in diesem Zeitraum die Anzahl der Studierenden, die wöchentlich über 20 Stunden für uns beim Kundenunternehmen im Einsatz sind. Die gewünschte Arbeitszeit pro Woche liegt in den Semesterferien im Durchschnitt bei 29,8 Stunden. Hieran wird der Unterschied zur Vorlesungszeit besonders deutlich. Natürlich möchten Student*innen dann ebenfalls arbeiten und bieten Unternehmen motivierte und leistungsfähige Unterstützung. Dann im Schnitt jedoch „nur” für 15 Arbeitsstunden pro Woche. 

Akuter Bedarf an Mitarbeitenden schnell und flexibel erfüllbar

Gleichzeitig weisen viele Unternehmen gesteigerten Bedarf an zuverlässigem Personal in Vollzeit auf. Die Besetzung ist schnell, persönlich und zuverlässig möglich sowie digital nicht zuletzt durch unser Kundenportal. Angenehmer Nebeneffekt: Die Studierenden lernen die Unternehmen kennen und werden, je nach Bereich, an zukünftige Arbeitgebende herangeführt. Ein nicht zu unterschätzender Faktor, denn Viele möchten nach dem Abschluss größtenteils direkt ins Berufsleben starten. Unternehmen wiederum sparen sich bei der möglichen Übernahme im Anschluss die Einarbeitungszeit.

Tipp: Auch hier bieten wir dir und deinem Unternehmen einen speziellen Service für die Platzierung und Vermittlung von Absolvent*innen und Young Professionals.  

Auf der Suche nach motiviertem, qualifiziertem und flexiblem Personal in Vollzeit?

Wer kurzfristig qualifiziertes Personal sucht, ist bei uns an der richtigen Adresse. Während des Semesters und gerade auch für die nahende vorlesungsfreie Zeit, zum Beispiel als flexible Vertretung oder für Auftragsspitzen. Der Pool an studentischen Mitarbeitenden ist gefüllt und schnell verfügbar. Eine unverbindliche Personalanfrage ist der direkte Weg, um individuelle Bedarfe zu besprechen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Julia Menke
Über den/die Autor*in

Julia Menke

Meine Leidenschaft sind Bücher, deshalb studierte ich Literatur, Kultur und Medien mit dem Begleitfach Sprache und Kommunikation an der Uni Siegen. Nach meinem Volontariat im PR- und Marketingbereich und einigen Jahren in einer Agentur in Köln, bin ich ins Marketingteam zu jobvalley gekommen. Hier bin ich als PR & Content Strategist tätig. Nebst dem Strategischen liebe ich es jedoch nach wie vor zu schreiben!

Teile diesen Artikel